Analyse: Literaturrecherche REDD+ und Waldschutzmaßnahmen

Ziel der Webseite „Deutsche Klimafinanzierung“ ist es, die finanzielle Unterstützung Deutschlands für die Entwicklungsländer bei Klimaschutz transparenter zu machen. Einen wichtigen Beitrag dazu liefert die in der Webseite integrierte Datenbank mit Projekten, die die Bundesregierung als Klimafinanzierung anrechnet. Um das Spektrum der über die Webseite verfügbaren Informationen zu erweitern, wurde eine Literaturrecherche mit Schwerpunkt auf den REDD+ / Waldschutz Projekten der Datenbank durchgeführt. Hierbei sollten zusätzliche Informationen zu den in der Datenbank vorhandenen REDD+ / Waldschutzprojekten gesammelt und für eine Aufnahme in die Datenbank aufgearbeitet werden.

Hierfür wurde eine Auswahl von 32 REDD+ & Waldschutzprojekten (aus 345 Projekten für den Sektor in der Datenbank) getroffen. Bei der Recherche ging es nicht um eine qualitative Bewertung der Maßnahmen, sondern vielmehr um die Frage, welche Informationen über Titel, Finanzierungsvolumen, -zeitraum und Träger der Maßnahme sowie eine knappe allgemeine Kurzzusammenfassung der Programme hinaus vorliegen. Die Recherche beinhaltete sowohl eine Auswertung von Evaluierungswebseiten der jeweiligen Durchführungsorganisationen als auch die Suche nach Berichten externer Institutionen, akademischen Texten und Berichten von Nichtregierungsorganisationen.

Analysierte Projekte

Für die folgenden Projekte wurde zusätzliches Material gefunden, das in die Projektdatenbank eingepflegt wurde:

Außerdem wurden Materialien für die Forest Carbon Partnership Facility (FCPF) als multilateraler Fonds der Weltbank gefunden, in die Deutschland in den Jahren 2009-2013 eingezahlt hat.

Für die folgenden Projekte wurde kein zusätzliches Material gefunden:

Fazit

Die Recherche zeigte insgesamt, dass über allgemeinen Projektbeschreibungen hinaus kaum Informationen über die geförderten Maßnahmen öffentlich verfügbar sind. Detaillierte Bewertungen von BMUB, BMZ, GIZ oder KfW bzw. unabhängige Untersuchungen zu Erfahrungen in der Umsetzung, etwaigen Zielkonflikten oder Wirksamkeit der geförderten Maßnahmen lagen nur für wenige Projekte vor. Eine ausführliche Analyse der Ergebnisse findet sich im Blogbeitrag „Deutsche Untersützung für REDD+“.

 

Warum diese Seite?
Diese Website soll dazu beitragen, den Beitrag der deutschen Regierung zur internationalen Klimafinanzierung transparenter zu machen und kritisch zu bewerten. Wir geben einen Überblick über zugesagte und geleistete Summen, die verwendeten Instrumente und Kanäle und zeigen auf, nach welchen Kriterien die Wirkung klimarelevanter Projekte beurteilt werden kann. mehr ...
Publikationen
  • loss_and_damage_finance_paperFinancing Loss and Damage: A Look at Governance and Implementation OptionsDas Diskussionspapier analysiert die aktuellen Kernthemen zur Finanzierung unvermeidbarer Schäden und Verluste (L&D) unter dem Warschauer Mechanismus.
    mehr ...
  • napsKlimapolitik im Faktencheck: Armutsorientierung und Bürgerbeteiligung in der Nationalen Anpassungsplanung (NAP)Die Studie analysiert, wie menschenrechtliche Standards und Prinzipien für die Entwicklungszusammenarbeit in den von Deutschland und anderen Gebern unterstützten Prozessen zu nationalen Anpassungsplänen (NAP) Berücksichtigung finden, insbesondere mit Blick auf zivilgesellschaftliche Partizipation und dem Fokus auf besonders vulnerable Bevölkerungsgruppen.
    mehr ...
  • hh2017_oxfam_briefKlimafinanzierung aus Deutschland im Bundeshaushalt 2017: Wo bleibt die Verdoppelung der Klima-Hilfen?Dieses Oxfam-Briefing gibt einen Überblick über die Klimafinanzierung aus Deutschland gemäß des Regierungsentwurfs für den Bundeshaushalt 2017. Darin wird deutlich, dass die geplanten Steigerungen zu gering sind, um wie versprochen die Klima-Hilfen bis 2020 zu verdoppeln, außerdem wird bei der Anrechnung getrickst.
    mehr ...